News

Wintergrillen

Wintergrillen

Nicht nur im Sommer kann man Grillen, sondern auch beliebt ist Wintergrillen mit einem heißen Getränk am Holzkohlegrill. Sie müssen sich zudem richtig warm anziehen und dann den Holzkohlegrill anfeuern. Das könnte im Garten auf der Terrasse oder sogar mit einem Elektrogrill auf dem Balkon sein. Gemütlicher und besser wäre es natürlich mit einem Holzkohlegrill. Achten Sie bitte beim Grillen mit Holzkohle darauf, das ihre Kleidung eng an ihrem Körper anliegt. Nicht das ihr Schal oder sonstiges mit dem Feuer in Berührung kommt. Sorgen Sie auch dafür, das Sie ausreichend Licht bei der Dunkelheit am Abend haben. Hierzu gibt zum Beispiel in der Rubrik Grill Gadgets, eine Beleuchtung die Sie an dem Kugelgrill befestigen können.

WintergrillenUm die richtige Hitze zu erzeugen benötigen Sie in etwa die doppelte Menge an Holzkohle. Dafür wird es aber am Grill so richtig gemütlich.  Damit die Glut nicht so schnell verglüht, nehmen Sie zusätzlich noch Briketts.  Anschließend schließen Sie den Deckel des Kugelgrills, somit erhalten Sie die Hitze länger.  Auch wenn  Sie den Deckel kurz öffnen müssen, sollten Sie diesen wieder schnell schließen. Als Alternative wäre auch ein Gasgrill zu empfehlen, mit diesem Grill wird die Temperatur ziemlich gleichmäßig gehalten.

 Zum Wintergrillen eignen sich Kurzbratartikel

Wintergrillen

© grillen-barbecue.de

Das können zum Beispiel die beliebten Grill Bratwürstchen, das Nackensteak oder marinierte Rückensteak vom Schwein sein. Bestens zu empfehlen wäre auch Kachelfleisch, ein Stück aus dem Schlossknochen des Schweineschinken. Mögen Sie lieber ein Steak vom Rind, dann empfehle ich ein Dry Aged Steak mit ca 21 Tage Reifung oder *Entrecote Steak vom US Beef. Vor dem Grillen der Steaks, sollten diese ca. 2-3 Stunden vorher aus dem Kühlschrank genommen werden.

Nach dem Wintergrillen das Grillrost noch kurz säubern, und wenn der Grill und die Asche verglüht sind den Grill wieder Abdecken und verstauen.