Wissenswertes

Grillroste sauber machen

Grillroste sauber machen

Sie möchten Grillroste sauber machen, und wissen nicht wie. Dabei ist es sehr wichtig, das Sie wissen um welches Grillrost es sich handelt. Da gibt es zu einem ein Grillrost aus massiven Guss, dieses speichert vor allem die Hitze auf ihren Grillrost gleichmäßig. Das gusseiserne Grillrost ist zudem sehr schwer und in der Farbe schwarz. Auf diesem Grillrost gelingen ihnen besonders die Steaks sehr gut, und haben ein gutes Branding. Dieses Grillrost aus Guss benutze ich persönlich auch. Nehme vor dem Grillen ein Zewa Tuch mit etwas Pflanzen-Öl und reibe das Rost ein wenig damit ein.

Ein weiteres hochwertiges Grillrost besteht aus dem Material Edelstahl. Dieses Edelstahl Rost wird wesentlich schneller heiß, aber dafür im Anschluss auch schnell kalt. Dieses Rost kann im Vergleich zu einem Rost aus Gusseisen nicht soviel Hitze speichern. Dieses Grillrost ist auch im Vergleich zu dem gusseiseren Rost einfacher zu reinigen. Denn beim Grillen setzt sich nicht ganz soviel Verkrustung an das Rost. Vor allen wenn Sie mit einem Antihaft Spray das Grillrost eingesprüht haben.

Ein preiswertere Variante ist ein Rost aus verchromten Stahl, hierzu würde ich allerdings abraten. Mit diesen Grillrosten werden sie meistens nicht viel Freude haben. Das gleiche gilt auch für emaillierte Roste. Diese preiswerten Roste werden mit Emaille überzogen, und Sie denken es wäre eine Top Qualität. Auch mit der Wärmespeicherung oder Wärmeübertragung dieser beiden Grillroste können diese nicht mit dem gusseisern Grillrost mithalten. Wenn sich auf diesem Rost die Fleischreste richtig eingebrannt haben, bekommen sie diese nur gelöst, indem Sie das Rost in eine Reinigungswanne für Grillroste mit Wasser gelegt haben. 

Gusseiserne Grillroste sauber machen

Grillroste sauber machen

grillen-barbecue.de

Am pflegeintensivsten sind Grillroste aus Gusseisen und zwar dann wenn dieses Rost unter feuchten Bedingungen im freien gestanden hat. Dann wird sich Rost an ihrem gusseisern Grillrost gebildet haben. Dieses lässt sich meistens sehr schwer beseitigen. Darum sollten Sie ein Grillrost am besten gleich nach dem Grill so säubern und an einen trockenen Platz verstauen. Daher reinigen Sie dieses Rost am besten mit einer (Stahlbürste) Messingbürste. Auch eignen sich besten Stahlschwämme, um das Grillrost nach dem einweichen zu reinigen. Achten Sie nach dem Abbürsten darauf, dass sich keine Stahlsplitter an den Grillrost befestigt hat. Sollte der Schmutz so stark sein, dann können sie dieses Rost noch einmal richtig einbrennen lassen. Und im Anschluss nochmals abbürsten. Besitzen Sie ein porzellanbeschichtetes Grillrost aus Gusseisen, dann rate ich ihnen das Rost eventuell nur mit einer Messingbürste zu behandeln. Besser noch, Sie nehmen eine Reinigungswanne für Grillroste, in dem Sie das Rost einweichen können. Anschließend schön trocken reiben und gut verstauen bis zum nächsten Grillen. Ganz abraten würde ich, ein Grillrost in die Spülmaschine zustellen. Denn hierbei wird ihr gusseisernes Grillrost von dem scharfen Spülmittel Schaden nehmen. Das gleiche gilt auch, falls Sie es in die Reinigungswanne für Grillroste legen, bitte kein Spülmittel verwenden.  Nach dem reinigen können sie das Rost mit einem Tuch und etwas Pflanzenöl einreiben.

Edelstahlrost reinigen

Nicht ganz so schwerlich lassen sich Edelstahl Grillroste reinigen und sind auch nicht so pflegeintensiv. Hier können sie mit der Stahlbürste, mit dem Stahlschwamm dieses Rost bequem und leicht säubern. Zwar wird gesagt, man könnte dieses auch in die Spülmaschine stellen, ich rate grundsätzlich dazu ab. Nach dem sie gegrillt haben, können sie das Grillrost aus Edelstahl grob mit der Messingbürste reinigen und anschließend noch einmal bei hoher Hitze richtig einbrennen. Nach diesem Verfahren wird ihr Rost allerdings nach kurzer Zeit nicht mehr optisch so schön aussehen. Darum empfehle ich diese Grillroste in eine mit Waser gefüllte Reinigungswanne zu legen, und im Anschluss löst sich die Verschmutzung mit einem Reinigungsschwamm ganz bequem und leicht. Anschließend trocken putzen und gut verstauen.

Emaillierte Grillroste reinigen

Für dieses Grillrost empfehle ich nur das Reinigen mit einem Schwamm oder einen weichen Bürste, nachdem dieses in der Reinigungswanne eingeweicht wurde. Anschließend mit einem weichen Schwamm die gelöste Verkrustung abputzen und danach trocken reiben. Bei diesen emaillierten Grillroste handelt se sich in der Regel um preiswerte Produkte. Wenn Sie lange daran Freude haben möchten, sollten sie sorgsam damit umgehen. wichtig dabei ist es, das Rost nach jedem Grillen zu reinigen, ansonsten brennt sich die Verkrustung richtig ein.  Es sei denn, Sie möchten sich anschließend ein besseres Grillrost aus Edelstahl kaufen.

Verchromte Stahlroste säubern

Auch bei dieser Variante des verchromten Grillrostes sollten sie sehr vorsichtig bei dem reinigen umgehen. Falls Sie hier zu kräftig mit der Grillbüste das Rost reinigen wollen, kann die Chromschicht leicht abgehen. Darum empfehle ich auch bei diesem Grillrost, gleich nach dem grillen es in die Reinigungswanne mit Wasser legen und einweichen lassen. Anschließend mit einem Schwamm die aufgeweichte Verkrustung abwischen und danach das Rost trocknen. Auch sollte dieses nicht in der Spülmaschine gereinigt werden, denn hier ist das Reinigungsmittel zu scharf. Auch das reinigen mit der Messingbürste empfehle ich persönlich nicht.

Fazit: Grillroste sauber machen

Am besten Sie reinigen das Grillrost gleich nach dem grillen, indem Sie dieses schon nach erkalten in die Reinigungswanne zum einweichen legen. Neu im Trend liegen zur Zeit Grillmatten für ihren Grill, damit schonen Sie ihr Grillrost enorm und es wird fast nicht verdreckt. Nur meiner Meinung nach, wird ihr Grillgut nicht perfekt damit gegrillt. Das gleiche gilt auch für Grillschale aus Aluminium.

Video: Grillroste sauber machen auf eine einfache Art

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden